briegach: dhonau


Samstag, 14. November 2020


saubohnen und robuste empfindsamkeit


ich meine - also bin ich - kaum, aber immerhin ein bisschen

also gehe ich, sagt unser blogdarsteller, einfach aufs geratewohl drauflos, so lange, bis mir nichts mehr einfällt, so lange, bis mir
- in der EINEN natur - anfangen die füße zu brennen.

er will nur noch sehen, nichts mehr denken. tausend gleiche fenster schauen ihn an. aus einem strudel von vielstöckigen häusern. in einem innenhof dreht er sich einmal, langsam, um die eigene achse. nichts denken, nur noch schauen. ja. mit diesem JA weitergehen, immer weiter. so weit die füße tragen, hieß einmal ein film.
in einer zeitung hatte er, unser blogdarsteller, einmal gelesen, dass die tiere für den fleischmarkt nur noch ernährt werden können, mit immer größeren mengen an soja, für das in brasilien immer mehr urwald gerodet werden muss. die bauern in brasilien und überall tiere zum aufessen AUFESSEN, ein wort aus seiner kindheit.



dhonau, 10:26h
=zeit war`s

  27

... link (0 Kommentare)   ... comment




zur fotothek

quotenparade

scheußenbach
(hvs)-archiv


idiotisches

radio briegach

Online seit 4638 Tagen
Letzte Aktualisierung: 1. Dezember, 16:40
status
menu
suche
 
kalender
November 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
13
15
16
18
19
20
21
23
24
26
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
PING
ORDNUNG ist auch wiederholung, ebenso wie (VOR UND)...
by dhonau (30. November, 08:39)
once more. due volte...
von der wiederholung zum metabolismuswenn wir noch...
by dhonau (30. November, 00:49)
informelle gemeinschaft....
transfer, überTRAGung, überMITTlung, disPLAYing,...
by dhonau (27. November, 01:15)
zwei trinker bukowski...
zwei trinker bukowski drinker too II be II do Ich...
by dhonau (26. November, 11:03)
der subjektive faktor...
... und also ist der subjektive (es menschelt, jaha)...
by dhonau (18. November, 08:58)